Dokumentarfilm: Das Wunder von Mals

Über die Crowdfunding Plattform startnext hat der Dokumentarfilmer Alexander Schiebel 13.390€ gesammelt, um den Film “Das Wunder von Mals” zu finanzieren. In diesem Film geht es darum, wie sich die Apfel-Monokulturen im Oberen Vinschgau in Südtirol weiter ausbreiten – und ein biologischer Anbau durch den Abdrift der Pestizide, insbesondere im Talkessel des Dorfes “Mals” unmöglich wird. Weil eine staatliche Filmförderung bei einem solch kritischen Thema meist nicht möglich ist, entschied er sich für eine Finanzierung über die Crowd, was auch einen guten Marketingeffekt hatte. Über das Projekt berichteten unter anderem die Zeitschrift Schrot&Korn und das Oya Magazin. Die Unterstützer erhielten als Dankeschön eine DVD des Filmes. (Videolaufzeit: 6 Minuten)

 

Schreibe einen Kommentar