Besondere Gewächshäuser aus der ganzen Welt

Das „Gewächshaus auf Beinen“ in Middlesex, Großbritannien

In Großbritannien hat das Architektur- und Designstudio BAT ein 29 Quadratmeter großes Gewächshaus entworfen, welches bei hohem Wasserpegel „hochfahren“ kann. Im Notfall heben die hydraulischen Pfosten das gesamte Gebäude um bis zu 800 Millimeter an.

Gestaltet wurde das Gewächshaus in der Region Middlesex, die immer wieder von Überschwemmungen betroffen ist. Da es sich nicht nur um ein praktisches, sondern auch schönes Gebäude handeln soll – immerhin ist es von einem Architekturbüro entworfen – ist es auch optisch ansprechend. Das Konstrukt ist aus Holz und Glas und lässt dabei genügend Licht in das innere fallen. Spiegel werden verwendet, um Licht weiterzuleiten.

Auch wenn diese Konstruktion kaum praktikabel für die Landwirtschaft ist, so könnte es für botanische Gärten und weitere Anbieter mehrjähriger, hochwertiger Pflanzen interessant sein. So war der ursprüngliche Gedanke auch vielmehr dahingehend, teure Geräte in während einer Überschwemmung in Sicherheit zu bringen.

Video auf Englisch

Das Mini-Farm Gewächshaus, welches mit Kompost geheizt wird, in Quebec, Kanada

Vincent Leblanc aus Kanada hat aus einem verlassenen Haus eine Mini-Farm gemacht. Durch die Wärme eines großen Komposthaufens, der neben dem Gewächshaus liegt und Wasser heizt, welches durch Rohre in das Gewächshaus fließt, wird es geheizt. Auch bei einer Lufttemperatur von -35 Grad Celsius blieben die Wassertemperatur bei 24 Grad Celsius und die empfindlichen Wurzeln der Pflanzen somit warm. Neben den Pflanzen betreibt er in seinem Gewächshaus eine kleine Aquaponikanlage. In dieser zirkuliert Wasser zwischen einem Becken mit Fischen und einem Pflanzenbeet. Dadurch wird das von den Fischen mit Nährstoffen angereicherte Wasser an die Pflanzen weitergegeben und von diesen gereinigt. Auch Hühner und Wachteln hält er in seinem Gewächshaus. Die in den Tanks schwimmenden Wasserpflanzen und seine Wurmkompostanlage bieten seinem Geflügel ganzjährig frisches Futter. Eine Schwierigkeit bereiten jedoch die starken Temperaturschwankungen im Frühling.

Video auf Englisch

Ganzjährig ernten in kaltem Klima, Massachusetts, USA

Jonathan Bates und Eric Toensmeier ernten ganzjährig eine Vielzahl an Pflanzen, insbesondere Blattgrün, aus ihrem passiv geheizten Gewächshaus. Die Temperatur im Gewächshaus bleibt ganzjährig über dem Gefrierpunkt, ohne Heizung. Das geschieht durch eine gute Isolation und Wassertanks (teilweise Aquaponik), die die Wärme speichern und langsam abgeben. Die Wege im Gewächshaus bestehen aus Holzplanken, unter welchen eine „Wurmkompost-Tiefgarage“ gebaut ist, die dadurch Platz spart und den Würmern ganzjährig erlaubt, in schneller Geschwindigkeit Lebensmittelabfälle in Dünger zu konvertieren.

Video auf Englisch

Haus im Gewächshaus in Stockholm, Schweden

Ein Ehepaar aus Schweden hat sein Sommerhaus in ein „Gewächshaus“ eingepackt, was ihnen nun erlaubt, in diesem Sommerhaus ganzjährig zu leben. Doch nicht nur das: Das Gewächshaus bietet einen wunderschönen Platz, um sich wie draußen zu fühlen, aber innen zu sein. Das Dach des Hauses haben sie zu einer großen Terrasse umgebaut, die selbst genug als Kinderspielplatz bietet. Auch viel Platz für wärmeliebende Pflanzen, die dort von Frühjahr bis Herbst gedeihen können. Im Sommer müssen sie jedoch die Fenster nach oben öffnen, sonst würde das Haus zu heiß werden.

Video auf Englisch

Mit Erdwärme geheiztes Gewächshaus mit Zitrusfrüchten in Nebraska, USA

Nebraska liegt im Mittleren Westen der USA und hat ein ausgeprägtes Kontinentalklima, mit heißen Sommern und kalten Wintern. Nicht gerade ideal für Zitrusfrüchte. Doch Russ Finch tritt den Beweis an und erntet jede Saison mehere hundert Pfund. Erdwärme wird mithilfe eines einfachen Ventilators durch Rohre in das, in die Erde eingelassene, Gewächshaus geblasen. Die Heizkosten bleiben dadurch unter 1$ pro Tag.

Video auf Englisch

Rotierendes Geodom Gewächshaus in Yokohama, Japan

Von innen sieht die Decke fast aus wie ein orientalischer Tempel: Das Geodom Gewächshaus aus Japan. Doch wer seinen Blick auf den Boden richtet, der ist erstaunt. Langsam dreht sich der Salat um den Mittelpunkt des Gewächshauses, wodurch die Pflanzen vom Setzpunkt in der Mitte, der durch einen erhöhten Steg erreichbar ist, nach außen wandern. 14.000 Pflanzen können hier gleichzeitig wachsen, täglich werden zwischen 250-400 Salatköpfe geerntet. Die Pflanzen wachsen auf einer Höhe von 90cm, was das ernten angenehm macht. Da sie nicht in Erde wachsen, müssen die Erntearbeiter die Pflanzen nur aus dem Substrat ziehen, ganz ohne Mühe.

Video auf Englisch

Ein urbanes auf bis zu sieben Ebenen belegtes Gewächshaus in Milwaukee, USA

Growing Power ist ein spannendes Beispiel für erfolgreiche urbane Landwirtschaft in Kooperation mit Bildungs- und Integrationsangeboten. Will Allen, der Gründer, wollte nicht nur gesündere und frischere Lebensmittel in die Städte bringen, sondern auch Menschen die Möglichkeit geben, einer erfüllenden Arbeit nachzugehen. In dem Gewächshaus nutzt Growing Power jedes bisschen Platz. So wachsen Microgreens, Salat, Kräuter, Tomaten und vieles mehr auf bis zu sieben Ebenen. Auch Hühner, Ziegen, Fische und Bienen werden auf dem ca. 1200 Quadratmeter großen Gelände gehalten.

Video auf Englisch

Permakultur-Gewächshaus im Allgäu, Deutschland

Und zum Schluss noch ein ganz besonderes Schmankerl: das „Solidarische GemüseHaus“ im Allgäu bewirtschaftet zwei Gewächshäuser nach Methoden der Permakultur. Dort wurden in den Gewächshäusern Hochbeete und Hügelbeete, unter anderem aus Holz und Stein, angelegt. Ein besonderer Anblick!

Hier geht es zu den Fotos der: Ersten Infoveranstaltung & Zweiten Infoveranstaltung.

PS: noch ein schönes Video auf Deutsch über das „Glashaus“ in Medingen, Deutschland:

Du möchtest mehr über ähnliche Projekte erfahren?

Dann trage dich in unseren Newsletter ein und verpasse keinen Beitrag mehr!

Ein Gedanke zu „Besondere Gewächshäuser aus der ganzen Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.